Reiseziele | Vietnam Individualreisen
Vietnam Individualreisen

Vietnam Individualreisen Entdecken Sie ein Land, in dem eine ganze Welt steckt

Warum Sie ausgerechnet nach Vietnam sollten? Ganz einfach: Es gibt unglaublich viel zu entdecken! Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in den Norden des Landes, wo Sie unerforschte Wildnis, atemberaubende Landschaften und malerische Reisterrassen sehen können? Lassen Sie sich von entzückenden, kleinen Dörfern in Zentralvietnam verzaubern und staunen Sie über exotische Dschungel im Süden des Landes.

Der Zeitpunkt für eine Reise nach Vietnam könnte eigentlich nicht besser sein. Seit Ende des Krieges und der allmählichen Öffnung des Landes hat das Vietnam-Fieber unter Reisenden weltweit zugenommen. Der Massentourismus ist aber im Land noch nicht angekommen – ein guter Grund, dieses faszinierende Land gerade jetzt für sich zu entdecken.

Beste Reisezeit für Vietnam

Vietnam hat ein abwechslungsreiches Klima mit einer tropischen und subtropischen Zone. Die beste Zeit um nach Vietnam zu reisen sind die regenärmeren Monate April/Mai und Oktober/November.

  • Im Süden (Ho Chi Minh Stadt bis Phan Thiet): Hier gibt es zwei Wetterzeiten, und es ist das ganze Jahr heiß. Die Regenzeit beginnt im Mai und endet im Oktober mit kurzen und vorhersagbaren täglichen Regenschauern. Von November bis April ist Trockenzeit, in der es meistens sonnig und feucht ist.
  • In der Mitte Vietnams (von Nha Trang bis Hue): In Nha Trang kann man sonniges Wetter fast das ganze Jahr über genießen, dennoch gibt es im November und Dezember heftige Regenfälle. In Dalat, auf 1500 Meter Höhe ist es kühler als in der Küstenregion – besonders zwischen November und März. Bitte beachten Sie, dass die Hue und Danang Regionen auch von Taifunen betroffen sein können, wenn das Wetter kälter und nasser wird.
  • Im Norden (von Hanoi bis Sa Pa): Zwischen Mai und Oktober ist Sommer und die Temperatur liegt zwischen 30 und 35 Grad Celsius mit zeitweise schweren Regenschauern. Im Winter (von Dezember bis März) liegen die Werte zwischen 10 und 15 Grad. Im Februar und März ist es oft feucht, da es Nieselregen und viel Bewölkung gibt.

Die Hochsaison in Vietnam beginnt mit dem Neuen Chinesischen Jahr (Mondjahr) etwa Ende Januar bis Mitte Februar. Um das Neue Jahr zu feiern, werden in dieser Zeit alle Straßen mit roten Fahnen geschmückt.

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Einfach anpassen: Ideen für Ihre Vietnam-Rundreise

Wandern

Kultur und Natur pur in Vietnam

Entdecken Sie die atemberaubende Natur und authentischen Nationalparks Vietnams mit Abstechern nach Hanoi und Hoi An.

ab 2.030 € 14 Tage Ho Chi Minh City: Cat Tien National Park – Hue – Danang/Hoi An – Hanoi – Halong Cat Ba National Park – Cuc Phuong National Park

Unverfälschtes Vietnam: Berge, Küsten und Flüsse

Entdecken Sie die besondere Natur der Bergregionen im Norden Vietnams abseits des Massentourismus.

ab 1.350 € 10 Tage Hanoi – Bai Tu Long – Hoian – Ho Chi Minh – Mekong
3 Länder

Klassische Rundreise durch Indochina

3 in 1 – entdecken Sie Vietnam, Kambodscha, Laos und lassen Sie die schönsten Länder Indochinas auf sich wirken.

ab 2.100 € 14 Tage Phnom Penh – Siem Reap – Luang Prabang – Hanoi – Halong Bucht – Hue – Hoi An – Saigon

Erholung & Kultur in Vietnam und Kambodscha

Der perfekte Mix: Bekommen Sie einen Einblick in die asiatische Kultur, während Sie sich entspannen

ab 1.524€ 16 Tage Hanoi – Halong – Hue – Hoian – Saigon – Mekong – Phan Thiet / Mui Ne – Siem Reap

Highlights von Norden bis Zentralvietnam

Intensive Rundreise von Vietnams nördlichen Regionen über die Zentralküste.

ab 2.326 € 16 Tage Hanoi – Mai Chau – Ninh Binh - Halong Bucht – Hue – Hoian – Hanoi Abreise
Luxus

Verwöhnreise durch Vietnam & Kambodscha

5-Sterne und Erholung - Ihre Luxus-Rundreise durch Vietnam und Kambodscha wartet auf Sie.

ab 3.790 € 14 Tage Hanoi – Halong Bay – Hoian – HCM Stadt – Mekong – Siem Reap

Landkarte

Reiseziele in Vietnam

Sapa ist einer der meistbesuchten Orte im Norden Vietnams. In diesem Naturparadies scheint die Zeit stehen geblieben zu sein: Beeindruckende Reisterrassen, die heute noch traditionell bestellt werden, indigene Völker und ihre traditionellen Bräuche, bunte Bauernmärkte mit ihrem geschäftigen Treiben, all das müssen Sie einfach erlebt haben. Auch die Hauptstadt Hanoi am rechten Flussbett des Red River, mit ihrem magischen Charakter und Standort zentraler Attraktionen, wird Sie schnell in ihren Bann ziehen.

Hanoi ist berühmt für seine historische Architektur und seine zahlreichen kulturellen Einflüsse aus Südostasien, China und Frankreich. Lassen Sie sich vom Old Quarter verzaubern, dem Viertel im Herzen der Stadt. Ein Spaziergang durch die belebten Straßen voller Verkaufsstände lässt Sie hautnah in den vielfältigen Alltag der Vietnamesen eintauchen. Dort können Sie auch viele versteckte kleine Tempel entdecken, wie Bach Ma, gebaut zu Ehren eines legendären Pferdes. Oder Sie genießen das bunte Treiben auf dem bekannten Dồng Xuân Markt, der mit teils skurrilen Haushaltsgegenständen und leckeren Garküchen lockt.

Eine Kreuzfahrt durch die Halong Bucht mit ihren vielen, kleinen Inseln und Grotten könnte den krönenden Abschluss einer Reise bilden, die Ihnen ganz sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Vietnams Mitte bietet eine Vielzahl interessanter Städte wie zum Beispiel Hoi An, eine bezaubernde kleine Küstenstadt, die für ihre sehr gut erhaltene historische Altstadt weltbekannt ist. Oder Hue, die ehemalige Kaiserstadt in der heutige Moderne und alte Geschichte aufeinandertreffen.

Im Süden des Landes finden Sie die schlaflose Ho Chi Minh Stadt oder Saigon, wie viele Vietnamesen sie heute noch nennen. Spüren Sie das pulsierende Leben einer Metropole, die sich rasant entwickelt und dennoch das authentische, traditionelle Vietnam repräsentiert.

Kultur

Vietnam (5)Die vietnamesische Kultur stellt in ihrer Musik, Kunst und Literatur, im Tanz und Theater menschliche, familiäre und gesellschaftliche Aspekte in den Mittelpunkt. Neben geschichtlich bedingten französischen und amerikanischen Einflüssen sind nationale Symbole wie Drachen, Schildkröten, Bambus und Lotus eindeutig vietnamesisch und können auf vielen Gebäuden und buddhistischen Tempeln im ganzen Land bewundert werden. Kunst ist in Vietnam schon seit jeher wichtig, mit Einflüssen aus China, dem Taoismus, Buddhismus und Konfuzianismus. Typisch chinesisch sind die Keramik und Kalligraphie, ebenso die alte Architektur.

Der Tanz wiederum ist stark von den vielen verschiedenen ethnischen Gruppen geprägt. Jede Gruppe hat ihre traditionellen Aufführungen, wobei der Löwentanz am öftesten beobachten kann, auf nationalen Festivitäten und Feiern. Auch die Musik unterscheidet sich stark nach Region, aber die Klassik scheint die verbreitetste Form zu sein. Highlight des vietnamesischen Theaters ist das Wasserpuppentheater, dessen Ursprung im 10. Jahrhundert zu finden ist.

Religion

Vietnam (6)Offiziell ist Vietnam ein atheistischer Staat mit einem Anteil von 80% an Atheisten. Innerhalb der zahlreichen religiösen Strömungen des Landes nimmt die buddhistische Lehre mit ihren unterschiedlichen Ausprägungen (Mahayana, Theravada, Hoa Hao und Zen-Buddhismus) jedoch den größten Raum ein. Zu weiteren signifikanten Glaubensgemeinschaften zählen das Christentum, der Islam und Cao Dai, eine monotheistische, vergleichsweise junge Glaubensrichtung.

Die praktizierte Religiosität ist zumeist eine historisch gewachsene Mischung unterschiedlicher religiöser Ursprünge. Daher ist es unter Vietnamesen nicht ungewöhnlich, Aspekte verschiedener Religionen in ihr spirituelles Leben einzubeziehen. So entsteht eine Religiosität, die nicht unbedingt einer einzigen Glaubensrichtung zuzuordnen ist. Bestes Beispiel dafür ist Tam Giao, eine Dreifach-Kombination aus Konfuzianismus, Taoismus und Buddhismus, die ihren Ursprung in der chinesischen Philosophie hat. Zu den einzelnen Glaubensrichtungen können sich auch Elemente aus Ahnenkult, Animismus oder Mehrgöttersysteme mischen.

Sprache

Vietnam (4)Offizielle Landessprache Vietnams ist Vietnamesisch. Auch wenn viele Lehnwörter chinesischen Ursprungs sind und die chinesische Schrift über lange Zeit verwendet wurde, ist das Vietnamesische nicht mit dem Chinesischen verwandt. Das Vorhandensein zahlreicher Minderheiten führt auch zu einer Verwendung weiterer Sprachfamilien – wie zum Beispiel Khmer, Chinesisch, Cham oder Tai. Ab dem 17. Jahrhundert konnte sich nach und nach das lateinische Alphabet durchsetzen. Aufgrund der französischen Kolonialherrschaft ab Mitte des 19. Jahrhunderts war Französisch lange Zeit bedeutendste Fremdsprache und wird gerade von der älteren Bevölkerung zum Teil noch sehr gut beherrscht. Allerdings hat das Englische die französische Sprache mittlerweile als beliebteste Fremdsprache abgelöst.

Essen in Vietnam

Vietnam (1)Nicht umsonst erfreut sich die vietnamesische Küche weltweit großer Beliebtheit. Frisches Gemüse und Kräuter in Kombination mit Reis, Nudeln und auch Fleisch machen die vietnamesische Küche zu einer der gesündesten überhaupt. Scharfe Chilis, Kokosmilch und Zitronengras sind nur einige der typischen Zutaten. Doch gerade das Zusammenspiel der ursprünglichen Zutaten mit den chinesischen oder europäischen, insbesondere französischen Einflüssen macht die Einzigartigkeit dieser Küche aus.

Ob gebraten, gegrillt, frittiert oder im Wok zubereitet – die vietnamesischen Gerichte strotzen vor Aroma und Frische. Gönnen Sie sich in Ihrem Urlaub auch eine kulinarische Reise und probieren Sie sich nach Herzenslust durch, von kleinen Leckerbissen wie den leichten Sommerrollen oder Buncha Fleischbällchen über die Pho Nudelsuppen und Eintöpfe wie Bo Kho bis zu Che, den süßen kleinen Klebereisbällchen.

Tipp: Gerade das Streetfood ist in Vietnam ausgesprochen lecker, frisch und authentisch – lassen Sie sich also einen Besuch in einer typischen Garküche auf keinen Fall entgehen.

Sicherheit in Vietnam

Vietnam ist ein sicheres Reiseland. Trotzdem kann es nicht schaden, einige Hinweise zu beherzigen. Besonders in den Großstädten ist der Straßenverkehr nicht zu unterschätzen. Aufpassen sollte man insbesondere, wenn man zu Fuß unterwegs ist, da die Fahrweise nicht unbedingt so rücksichtsvoll wie hierzulande ist.

Wie in anderen Großstädten auch hält man sich nachts, vor allem als Frau, besser an belebten Straßen auf und meidet Nebenstraßen. Gerade nachts und wenn Sie sich nicht auskennen, ist es ratsam, mit dem Taxi zu fahren. Achten Sie auf ein Taxameter und oder vereinbaren Sie den Preis vorab. Taschendiebstahl oder Trickbetrug sind auch in Vietnam nicht selten. Lassen Sie Ihre Wertgegenstände am besten im Hotel(safe) und passen Sie in größeren Menschenmengen auf. Achten Sie vor allem auf der Straße auf Ihre Handtasche, da Taschendiebe auch auf Motorrädern unterwegs sein können.

Währung

Vietnam (3)Wer in Vietnam seine eigene Währung in Vietnamesische Dong (VND) wechselt, muss erst einmal lernen, mit großen Zahlen und dicken Bündeln zu hantieren. In diesen findet sich mit 10.000 VND der kleinste und mit 500.000 VND der wertvollste Schein, auch wenn dieser umgerechnet nur knapp 18 Euro entspricht. Den aktuellen Kurs entnehmen Sie am besten der Tagespresse. Wechselmöglichkeiten findet man praktisch überall, zum Beispiel in Banken, größeren Hotels oder Juweliergeschäften.

Heben Sie direkt VND an einem Geldautomaten ab, gibt Ihnen das die Freiheit, keine größeren Mengen an Bargeld mit sich führen zu müssen. Geldautomaten finden Sie mittlerweile sogar in kleineren Städten, begeben Sie sich aber in entlegenere Gegenden, ist es ratsam, sich das benötigte Bargeld sicherheitshalber vorher zu beschaffen. Von einem Geldwechsel auf dem Schwarzmarkt sollte man allerdings absehen. Zahlungen per Kreditkarte werden oft, aber nicht immer akzeptiert; mit einer Visa, Mastercard oder American Express stehen die Chancen am besten.

Aus unserem Magazin

Vietnamesische Top - Gerichte, die man probieren muss!

Essen ist eines der Hauptbestandteile der Vietnamesischen Kultur. Vor Kurzem wurde die vietnamesisch...

Top Strände, die Sie in Vietnam gesehen haben sollten

Vietnam ist gezeichnet von Dutzend traumhaften Stränden! Egal ob auf den Inseln oder dem Festland, ...

Die Halong Bucht individuell erleben

Halong Bау ist ein beeindruckendes Ausflugsziel mit seinem klaren smaragdgrünen Wasser und bewald...

Warum Mokaller?

Eine Reise wie keine zweite
 
Einzigartig, außergewöhnlich, unvergesslich. Gestalten Sie mit lokalen Reise-Experten Ihre individuelle Rundreise abseits ausgetretener Pfade.

Profis vor Ort und stressfreie Planung
 
Mehr Zeit und wertvolle Tipps aus erster Hand. Unsere Reise-Experten sind Organisator, Insider und zuverlässiger Ansprechpartner in einem.

Sicher und sorglos reisen
 
Geprüfte Service-Qualität, Zahlungssicherheit und ausgesuchte Partner. Damit Sie entspannt reisen können, überlassen wir nichts dem Zufall.

Direkter Kontakt und lokale Preise
 
Top-Tarife und exklusive Angebote ohne Kosten für Zwischenhändler. Ihr direkter Kontakt zu Reise-Experten vor Ort macht’s möglich.