Reiseziele | Laos Individualreisen
Laos Individualreisen

Laos Individualreisen Willkommen im Land der Millionen Elefanten

Entscheiden Sie sich jetzt für Laos und eine einzigartige Reise voller kultureller Schätze, magischer Wasserfälle und architektonischer Meisterwerke im Land der Millionen Elefanten.

Mit seinem buddhistischen, historisch-tiefgründigen Erbe beherbergt Laos nicht nur einen der authentischsten kulturellen Schätze Südostasiens, sondern ist, verglichen zu seinen Nachbarn, ein eher “ruhiges” Reiseziel. Die freundlichen und hilfsbereiten Laoten tragen ihren Teil zu einem unvergesslichen Erlebnis von Kultur, Natur und Architektur bei.

Lassen Sie sich in den Bann dieses faszinierenden Landes ziehen – von der zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Stadt Luang Prabang, der mysteriösen Ebene der Tonkrüge oder der faszinierenden Hauptstadt Vientiane.

Abenteurer hingegen finden in Laos das perfekte Ziel für ausgedehnte Wanderungen. Luang Namtha bietet sich mit seinem dicht bewachsenen Dschungel, seinen Reisfeldern, Flusstälern und Farmland hierfür besonders gut an. Besuchen Sie bei dieser Gelegenheit auch eines der abgelegenen Dörfer der Lanten und Khmu, die zu Fuß und mit dem Boot erreichbar sind.

Im Elephant Conservation Center of Laos können Sie die majestätischen Tiere hautnah erleben und das Center unterstützen, indem Sie einen entspannten Aufenthalt im Schutzgebiet Nam Tien verbringen. Der beste Weg, um den Süden Laos zu entdecken ist ein Besuch der Tee- und Kaffee- Plantagen.

Beste Reisezeit für Laos

Laos ist von einem tropischen Klima mit zwei Jahreszeiten gekennzeichnet: die Regenzeit (Mai bis September) und die Trockenzeit (Oktober bis April), mit heftigen Regenfällen zwischen Juli und September. Die Durchschnittstemperatur beträgt 28ºC mit einer Maximaltemperatur von 38ºC in den Monaten April und Mai. Bitte bedenken Sie:

  • Von Mai bis September: Regenzeit, geprägt von starken Regenfällen, die alle paar Tage auftreten und mehrere Stunden andauern können; hohe Luftfeuchtigkeit.
  • Oktober bis April: Trockenzeit, die zwei verschiedene Phasen unterscheidet: zwischen November bis Februar ist die kühlere und von März bis April die relativ heiße Trockenzeit.
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Einfach anpassen: Ideen für Ihre Laos-Rundreise

Klassich

Tour der Highlights in Laos

Rundreise durch die laotische Kultur - erleben Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten von Laos.

ab 1.831 € 10 Tage Luang Prabang – Xieng Khoang – Vientiane – Pakse – Done Khone Insel
Kreuzfahrt

Mekong Flussabenteuer in Laos

Reisen zu Wasser: Lassen Sie sich treiben – auf dem imposanten Mekong Fluss in Laos.

ab 1.695 € 10 Tage Chiang Rai - Chiang Khong - Houay Xay – Pakbeng - Pak Ou caves - Luang Prabang – Pakse – Champasak – Vat Phou cruise
Radtour

Versteckte Pfade und Natur-Highlights in Laos und Nordvietnam

Das Muss für Naturliebhaber abseits der Massen. Sammeln Sie unvergessliche Eindrücke in Laos und Nordvietnam.

ab 2.158 € 14 Tage Hanoi – Pu Luong – Ninh Binh – Halong – Luang Prabang

Landkarte

Reiseziele in Laos

Absolutes Muss auf Ihrer Laos-Reise ist die historische, unter dem Schutz der UNESCO stehende Stadt Luang Prabang. Die Stadt beherbergt eine Vielzahl ehemaliger kaiserlicher Paläste und ist reich an französischer Kolonialarchitektur und malerischen Landschaften.

Die Bokeo Provinz ist eine der kleinsten und am wenigsten bewohnten Regionen Laos. Sie grenzt bei Chiang Rai an Thailand und Myanmar und wird von über 30 verschiedenen Minderheiten bevölkert. Die Gegend ist auch als “Land der Saphire” bekannt.

In der Hauptstadt Vientiane sollten Sie die Tempel Wat Phra Keo, Wat Si Saket sowie den Ausblick vom “Arc de Triomphe” nicht verpassen.

Phonsava ist ein beliebter Ausgangspunkt, um die Ebene der Tonkrüge zu besichtigen. Die tausenden, weitflächig verstreuten Steinkrüge sind eine spektakuläre archäologische Attraktion und eine der wichtigsten historischen Funde weltweit.

Obwohl die touristische Infrastruktur im südlichen Provinz Champasak wenig fortgeschritten ist, hat die Region dennoch viel zu bieten: faszinierende Khmer Ruinen am Wat Phu, das atemberaubende Si Phan Don – bekannt als “die 4,000 Inseln” – an der Grenze zu Kambodscha (eine Gruppe von Inseln auf dem Mekong Fluss) und die außergewöhnlichen Wasserfälle auf dem Bolaven Plateau. Rechnen Sie also damit, dass Sie hier womöglich mehr Zeit verbringen werden als gedacht.

Kultur

Kunst, Kultur und Musik sind in Laos stark durch die Religion geprägt. So gehört der Buddhismus zum täglichen Leben und findet bei vielen religiösen Festen und Ereignissen Anwendung. Dazu gehören auch das tägliche Tempelgebet, Opfergaben und das Verteilen von Almosen an Mönche. Ebenso zur Kultur des Landes gehören die zahlreichen Minderheiten – neben den 60% Laoten existieren noch knapp 50 weitere Volksgruppen, von denen das indigene Bergvolk der Hmong mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Im Vietnamkrieg noch für ihre Unterstützung der USA verfolgt, haben einige von ihnen heutzutage wichtige Ämter inne und pflegen ihre eigene Kultur und Traditionen.

Eine besondere Tradition ist in Laos die Baci Zeremonie, die zu verschiedenen Anlässen wie Geburtstag, Hochzeit und Geburt Glück bringen soll. Auch Reisenden gibt man in dieser Zeremonie gute Wünsche mit auf den Weg. Symbol dafür ist ein weißes Armband, dass eine bestimmte Mindestanzahl von Tagen getragen werden muss und – so der Aberglaube – nicht zerschnitten werden darf.

Religion

Laos (5)Obwohl Kommunismus und Religion traditionell als unvereinbar galten, gilt in Laos heute Religionsfreiheit. Dabei ist der Buddhismus mit ca. 67% Anteil die vorherrschende Religion. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass in jeder Stadt und jedem Dorf ein buddhistischer Tempel vorzufinden ist. Aufgrund der toleranten Philosophie dieser Religion ist auch der friedvolle Umgang mit anderen in Laos existierenden Religionen gegeben, wie zum Beispiel dem Christentum (ca. 1,5 %), dem Islam und Bahaitum (beide unter 1%) sowie dem Animismus. Letztere Glaubensrichtung wird von gut 30% der in den Gebirgsregionen lebenden Bevölkerung praktiziert und stellt die Vorstellung der Allbeseeltheit der Natur in ihren Mittelpunkt. Der Ahnenkult zählt ebenso wie der Animismus zu den ethnischen Religionen. Zu den kleineren religiösen Gemeinschaften gehören die Anhänger des Taoismus und Konfuzianismus. Von der Regierung offiziell anerkannt werden allerdings lediglich der Buddhismus, das Christentum, der Islam und das Bahaitum (oder Baha’i).

Sprache

Laos SpracheDie offizielle Landessprache von Laos ist Laotisch. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Tonsprache mit starker Ähnlichkeit zum Thailändischen. Obwohl das Laotische Amtssprache ist, beherrschen es nicht alle Einwohner, was größtenteils auf die Vorherrschaft der vielen Ethnien und der damit verbundenen linguistischen Vielfalt (ca. 70-120 Sprachen) zurückzuführen ist. Dazu gehören vor allem die Sprachen Hmong und Khmu. Die Verbreitung des Laotischen schreitet aber über die Medien mittlerweile schnell voran, sodass damit zu rechnen ist, dass die offizielle Amtssprache in Zukunft von bald mehr als den bisher 20 Millionen Personen gesprochen werden wird.

Zu den bedeutenden Fremdsprachen zählen Thai, Vietnamesisch, und geschichtlich bedingt, das Französische, das von immerhin noch 35% der Schüler in den Schulen erlernt wird. Wie überall hält aber das Englische als beliebte Fremdsprache bereits Einzug und wird vor allem von den jüngeren Laoten praktiziert.

Laotische Küche

Laos KucheDie laotische Küche kann mit einer äußerst schmackhaften und dabei sehr gesunden Küche aufwarten. Dabei spielen frisches Gemüse und Kräuter in fast allen Gerichten eine große Rolle, zugegebenes Fleisch oder Fisch werden zumeist gegrillt oder gedämpft. Zu den gängigen Fleischsorten zählen Schwein, Büffelfleisch und Geflügel. Regionale Variationen sind üblich, da in jeder Region andere frische Zutaten erhältlich sind, doch der Klebreis gehört immer dazu.

Lassen Sie sich auf keinen Fall das traditionelle Gericht Laap entgehen – das ist fein geschnittenes Huhn oder Ente, zubereitet mit typischen Gewürzen sowie Brühe und einem Teller rohem Gemüse und Reis als Beilage. Das ist aber bei weitem nicht alles. Bunte Eintöpfe, Pho Nudelsuppen, sogar Schweinswürste oder frittierte Algen – wer Lust auf neue Geschmackserlebnisse hat und aufgeschlossen ist, wird in Laos kulinarisch nicht enttäuscht werden.

Sicherheit in Laos

LaosLaos hat in Sachen Reisesicherheit einen bemerkenswert guten Ruf, mit einer niedrigen Verbrechensrate und weniger gemeldeten Delikten als in Vietnam, Thailand oder Kambodscha. Auch wenn die Laoten zumeist sehr ehrlich und gastfreundlich sind, ist nicht alles nur eitel Sonnenschein. Hauptsächlich kleinere Delikte wie Diebstahl und Trickbetrügereien haben in den vergangenen Jahren zugenommen – was meist eher ein Ärgernis als eine ernsthafte Gefahr darstellt. Dabei handelt es sich vor allem um Diebstähle aus Hotelzimmern oder Bungalows. Schließen Sie daher Ihre Wertgegenstände am besten weg und tragen Sie sie in der Öffentlichkeit nicht lose in den Taschen oder im Korb eines Fahrrades bzw. Motorrades spazieren.

Die größte Gefahr geht im Prinzip vom Straßenverkehr aus. Bessere Straßen und Fahrzeuge sorgen zwar für eine gewisse Sicherheit, jedoch ist die Gefahr durch Unfälle mit Motorrädern oder Speedbooten sowie Verbrennungen an einem heißen Auspuffrohr durchaus gegeben.

Währung

LaosDas offizielle Zahlungsmittel in Laos ist der Laotische Kip (LAK). Dabei existieren Banknoten der Stückelung 1 bis 100.000 Kip, wobei die Banknoten unter 100 eigentlich kaum noch im Umlauf sind. 10.000 LAK entsprechen etwa 1 Euro, den aktuellen Tageskurs entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Gängiges Zahlungsmittel sind auch der thailändische Baht und der US-Dollar. Tauschen können Sie Ihre Währung (z.B. Euro oder Dollar) in den meisten Banken in Vientiane, Luang Prabang und anderen größeren Städten. Bitte beachten Sie, dass Kip außerhalb von Laos nicht getauscht werden.

Praktisch ist es, sich immer wieder am Bankautomaten mit der nötigen Menge an Bargeld zu versorgen. Diese sind sogar in kleineren Städten zu finden und akzeptieren die gängigen internationalen Bankkarten. Kreditkarten werden üblicherweise in größeren Hotels, Trendläden und schicken Restaurants in Vientiane und Luang Prabang akzeptiert. Mit Visa oder Mastercard könnten Sie zwar häufig am Bankschalter direkt Kip, Dollar oder Baht abheben, dafür wird aber meist eine Gebühr zwischen 3 und 5% fällig.

Aus unserem Magazin

Laos – Juwel Südostasiens

Unberührte Natur, imposante Geschichte, buddhistische Lebensweise & gemütliche Menschen – La...

Warum Sie Laos bereisen sollten

Laos ist ein Binnenland inmitten Südostasiens. Mit seinen faszinierenden Buddhistischen Tempeln, Pa...

Beste Reisezeit um das Mekong Delta zu entdecken

Die Zeit ist also gekommen und Sie begeben sich auf ein Abenteuer. Nun sind Sie dabei, zu planen und...

Warum Mokaller?

Eine Reise wie keine zweite
 
Einzigartig, außergewöhnlich, unvergesslich. Gestalten Sie mit lokalen Reise-Experten Ihre individuelle Rundreise abseits ausgetretener Pfade.

Profis vor Ort und stressfreie Planung
 
Mehr Zeit und wertvolle Tipps aus erster Hand. Unsere Reise-Experten sind Organisator, Insider und zuverlässiger Ansprechpartner in einem.

Sicher und sorglos reisen
 
Geprüfte Service-Qualität, Zahlungssicherheit und ausgesuchte Partner. Damit Sie entspannt reisen können, überlassen wir nichts dem Zufall.

Direkter Kontakt und lokale Preise
 
Top-Tarife und exklusive Angebote ohne Kosten für Zwischenhändler. Ihr direkter Kontakt zu Reise-Experten vor Ort macht’s möglich.