Regions | Vientiane
Vientiane

Vientiane

Die Hauptstadt von LaosVientiane– zeichnet eine wunderbar langsame und gemächliche Gangart aus. Eine Idylle aus schönen alten Häusern aus der Kolonialzeit, vielen gemütlichen Cafés und wunderschönen Routen zum Spazieren gehen. Entdecken Sie dieses Juwel Südostasiens und verlieben Sie sich in die südostasiatische Stadt.

Ein wirklich abwechslungsreicher Städtetrip ist nicht leicht zu planen, da vor allem die Auswahl der Stadt eine Schwierigkeit ist. Doch in Vientiane finden sich sowohl Bauwerke aus der Zeit, als Laos noch eine französische Kolonie war, als auch alte buddhistische Tempel, welche mit Ihren Verzierungen und farbenprächtigen Wandgemälden aufwarten.

Inhaltsverzeichnis

Sehenswürdigkeiten

Goldene Pagode Wat Pha That Luang

Goldene Pagode Wat Pha That Luang – 41330 / Pixabay

Als größtes Heiligtum des Lands gilt der Tempel Pha That Luang, eine goldene Stupa, wessen Entstehung schon auf das dritte Jahrhundert nach Christus zurück geht. In den letzten Jahren aufwendig restauriert, war der Tempel ursprünglich der hinduistischen Religion geweiht. Jedoch wurde im Laufe der Jahrhunderte die religiöse Zugehörigkeit und auch die Gestalt einige Male geändert, wobei letzteres seinen Grund in der mehrmaligen Zerstörung des Bauwerkes hat. Seit Ende des 18. Jahrhunderts ist Pha That Luang aber buddhistisch und beherbergt eine Reliquie Buddhas, welche der Legende nach, dessen Brustbein sein soll.

Auch die Tempel Wat Si Saket sollten Sie auf keinen Fall verpassen. Dieser ebenfalls buddhistische Tempel hat eine lange Geschichte und erinnert architektonisch eher an an einen siamesischen Tempel (das heutige Thailand wurde früher Siam genannt) als an einen laotischen.

Als besonderes Highlight gilt der Ausblick vom Patuxai, dem sogenannten “Arc de Triomphe” von Vientiane. Das Bauwerk wurde zum Gedenken an die Gefallenen des Unabhängigkeitskrieges erbaut und erinnert in seiner Art etwas an das französische Pendant.

Blick auf den Patuxai - Der Triumphbogen von Vietniane in Laos

Patuxai – Der Triumphbogen von Vietniane – SaigonJoe / Pixabay

Die That Luang Stupa ist einer der wichtigsten Tempel der Laoten und ebenfalls eine bedeutende Sehenswürdigkeit der Stadt. Wer etwas Zeit übrig hat, macht einen Abstecher in den National Cultural Ethnic Park, zur Friendship Bridge oder in den Buddha Park.

In den Morgenstunden bietet sich außerdem ein Marktbesuch (am besten am Talat- Sao Markt) an, wo Sie tolle Handarbeiten erwerben können. Inzwischen gibt es auch einige Shopping-Malls nach westlichem Vorbild, sowie einen Nachtmarkt, auf dem man Abends schön umher schlendern kann.

Viele der alten französischen Villas wurden zu schönen, kleinen Boutique-Hotels oder Restaurants umgebaut. Hier findet man ein Stück aus einer anderen Welt. Die verziehrten Fassaden und Zimmerdecken bieten eine bezaubernde Umgebung für Übernachtungen oder einen romantischen Abend, bei gutem laotischen Essen. Richtig französischer Flair kommt außerdem in den kleinen Bäckereien auf, in denen man es sich bei einer Tasse Kaffee und einem Croissant gemütlich machen kann.

Bereit für Ihre Reise nach Maß?

Träumen Sie ruhig weiter, wir gestalten Ihre Wunschreise.

Jetzt planen