Regions | Java
Java

Java

Java ist zwischen den Inselns Bali und Sumatra im Indischen Ozean gelegen. Sie ist eine der vier Sundainseln, zu denen auch Bali und Lombok gehören. Die wirtschaftlich wichtigste Insel Indonesiens beherbergt auch die Hauptstadt des Landes, Jakarta. Auf Java gibt es überaus viele Vulkane, unter anderem Semeru, welcher zugleich der höchste Berg der Insel ist. Einige der Vulkane sind aktuell ebenfalls als aktiv eingestuft. Durch den reichhaltigen Boden, genährt von den Mineralien der Vulkane, ist Java sehr fruchtbar. Im Westen der Insel gibt es noch einige Dschungelwälder, während es nach Osten hin immer trockener wird. Der Hauptteil der Bevölkerung lebt weitestgehend von der Landwirtschaft und dem Tourismus. Doch auch immer mehr Menschen ziehen in die Hauptstadt um sich dort Arbeit zu suchen, oder um an der Universität zu studieren.

Die Insel bewohnen fast 130 Millionen Menschen und macht sie somit zu einer der bevölkerungsreichsten Inseln der Welt.

Für einen Urlaub bietet Java diverse Landschaften, eine ungewöhnliche Mischung verschiedenster Kulturen und deren Traditionen.

Java Highlights und Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Yogyakarta ist einer der letzten zwei Sultanate in Indonesien. Nebst dem mächtigen und sehr aktiven Vulkan Merapi gelegen, ist diese Stadt eine der am häufigsten besuchten Orte auf einer Java- Rundreise. Hier liegt außerdem die älteste und renommierteste Universität des Landes. Die Palastanlage des Sultans zählt zu den sehenswertesten Orten von Yogyakarta. Der Goldene Pavillon und der Wasserpalast liegen in der Anlage und laden zum Spazierengehen und Flanieren ein. Interessant ist außerdem, dass der eben erwähnte Wasserpalast früher als Harem und Lustgarten diente.

Einer der größten Tempel Indonesiens ist der Borobudur Tempel. Im 8. und 9. Jahrhundert wurde dieser von den besten Steinmetzen und Bildhauern des Landes gefertigt. Mit seiner Höhe von über 30 Metern und 9 Stockwerken, bietet der Tempel einen wahrlich beeindruckenden Anblick. Er steht inmitten des ebenfalls “Borobudur” genannten Tempelfeldes und ist nicht weit von Yogyakarta entfernt. Es ist die größte buddhistische Tempelanlage der Welt und gehört seit dem Jahr 1991 zum UNESCO- Weltkulturerbe. Wer die Anlage wortwörtlich bei anderem Licht sehen möchte, muss dazu sehr früh aufstehen. Als “magisch” wird der Anblick der Tempel bei Sonnenaufgang oft bezeichnet.

Das hinduistische Gegenstück zum Borobudur Tempel, ist der Prambanan Tempel, welcher 1991 ebenfalls in den Katalog der UNESCO- Weltkulturerbe aufgenommen wurde. Der Hindu- Tempel wurde im 8. Jahrhundert erbaut. Die Tempel wurde schon ein paar Jahre nach der Erbauung wieder verlassen. In den folgenden Jahrhunderten wurden die Tempel der Natur überlassen, bis der Ausbruch des Vulkans Merapi und ein starkes Erdbeben den Bauwerken stark zugesetzt haben. In Folge des immer weiter steigenden Interesses der internationalen Besucher, wurde die Anlage hergerichtet und versucht die herumliegenden Steine wieder zu Tempeln zusammen zu setzen. Die Anlage besteht aus 8 äußerst spitzen Tempeln, welche auf einem Sandplatz stehen. Der viereckige Platz kann heute über 4 Tore betreten werden. Der Eintritt kostet ca. 15 Euro und die Besichtigung dauert nur ein paar Stunden, da das Gelände nicht sehr groß ist.

Der Vulkan Bromo ist mit seinen 2329 Metern einer der höchsten der Insel. Als noch aktiv eingestuft, kann er trotzdem bestiegen werden. Der Nationalpark in dem der Vulkan liegt, ist eines der reichsten Naturreservarte der Insel. Der fruchtbare Boden nährt eine Vielzahl an verschiedenen Pflanzenarten. Wälder mit Wasserfällen, Savannen, Seen und sandige Ebenen fügen sich zu einer atemberaubenden Kulisse zusammen. Auf die erfahrenen Kletterer wartet der der Vulkan Semeru, der höchste Berg der Insel. Mit einem ortskundigen Bergführer zusammen, erleben Sie bei dieser Tour eine Reiseerfahrung der ganz besonderen Art. Doch auch Mount Bromo kann erklommen werden und das auf eine entspannte Art. Zuerst geht es mit einem geliehen Jeep den ersten Teil des Berges hinauf, danach werden Sie das Verkehrsmittel wechseln und auf Pferden den weiteren Weg begehen. Die letzten Meter zum Krater des Vulkans sind dank ein paar Treppen schnell überwunden. Oben angekommen erstreckt sich ein unglaubliches Panorama.

Java ist auf Ihrer Reise durch Indonesien auf jeden Fall ein Highlight, welches auf keinen Fall verpasst werden darf!

Wetter/ Klima

Die beste Reisezeit für Java liegt in den Monaten Mai bis Oktober. Mit Temperaturen um die 30 Grad und bis zu 10 Sonnenstunden am Tag kann die Sonne voll ausgenutzt werden. Die Wassertemperatur beträgt beträchtliche 25 Grad.
In den Wintermonaten ist das Wetter in ganz Indonesien unbeständiger und es regnet fast täglich. Natürlich kann die Insel auch in diesen Monaten gut bereist werden, es muss aber mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit und gelegentlichen Überschwemmungen in den Küstenregionen gerechnet werden. Allgemein herrscht auf Java aber ein tropisches Klima.

Einwohner

Schon im ersten Jahrtausend nach Christus breitete sich der Buddhismus und der Hinduismus auf Java aus. Der ursprüngliche Glaube der Einwohner verschmolz mit diesen beiden Weltreligionen. Anfang des 15. Jahrhunderts brachten muslimische Händler und Seefahrer den Islam auf die Insel. Auch dieser breitete sich im Laufe der Jahre immer weiter aus. Heute ist sie die vorherrschende Religion auf der Insel.

Strände

Indonesien ist bekannt für seine wundervollen Traumstrände. Besonders schön ist die Inselgruppe Karimunjawa vor der Küste Javas. Idyllische Strände, Mangrovenwälder und Korallenriffe vereinen sich zu einer perfekten Urlaubslocation. Nur auf fünf der Insel haben sich Menschen niedergelassen. Die restlichen sind unbewohnt, können aber gut per Boot erreicht werden, um in vollkommener Abgeschiedenheit in der Sonne zu baden. Wenn Sie schon immer mal das Tauchen ausprobieren wollten, sind Sie hier genau richtig. Das Gebiet rund um die Inseln eignet sich sehr gut für die ersten Versuche, egal ob Sie tauchen oder nur doch schnorcheln wollen .
Doch auf der Insel findet man nicht nur weiße Strände. Der feine dunkle Vulkansand ist vor allem in der Gegend um Batu Karas zu finden.

Die Strände der Westküste von Java locken aktive Urlauber mit einem großen Angebot an Wassersportarten und sonstigen Attraktionen. Hier sind vor allem die Strände Anyer Beach und Carita Beach sehr beliebt. Letzterer bietet einen einzigartigen Blick auf den Vulkan Krakatau zwischen Java und Sumatra.

Wussten Sie schon, ...?

Beste Reisezeit Indonesien

Indonesien liegt am anderen Ende der Welt und ist nicht “mal eben so” zu erreichen. Doch nehmen ...

Passende Reiseideen

Natur

Entdeckungsreise durch das exotische Indonesien

Für Naturliebhaber: Erkunden Sie den Leuser Nationalpark und beobachten Sie frei lebende Orang-Utangs.

ab 595€ 6 Tage Medan - Toba Lake - Brastagi - Samosir

Naturreise durch Flores

Erkunden Sie die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt auf den indonesischen Inseln Flores und Lombok.

ab 2.525€ 12 Tage Maumere - Moni - Mt. Kelimutu - Riung - Bajawa - Ruteng - Labuan Bajo - Rinca Insel - Bima - Sambawa Besar

Kultur, Natur und Schnorcheln auf Bali

Erleben Sie die Einzigartigkeit von Bali, Gili und Lombok und lernen Sie die indonesische Kultur hautnah kennen.

ab 755€ 8 Tage Bali – Ubud –Tanah Lot – Lovina – Kintamani – Candidasa – Gili Air – Lombok

Bereit für Ihre Reise nach Maß?

Träumen Sie ruhig weiter, wir gestalten Ihre Wunschreise.

Jetzt planen