Regions | Hoi An
Hoi An

Hoi An

Die Stadt Hội An ist, verglichen zu anderen Großstädten in Vietnam, recht klein. Das ehemalige Fischerdorf wurde im 16. Jahrhundert immer mehr als Handelshafen für den Handel zwischen Japan und China benutzt und wuchs so immer mehr.

Die reichen Händler brachten sowohl Wohlstand, als auch ihre Kulturen nach Hoi An. Noch heute erkennt man die vielen verschiedenen kulturellen Einflüsse in der Architektur der Häuser und den anderen Bauwerken. Hierbei spielten auch die europäischen Seefahrer eine Rolle, welche in Hoi An vorbei kamen, um ebenfalls Handel zu betreiben.

Außerdem fließt der Fluss Thu Bon durch die Stadt und ermöglichte so früher noch besser den Zugang zu den einzelnen Handelshäusern.

Beleuchtete Häuser bei Nacht

Nächtliche Beleuchtung der Häuser in Hoi An – ngd3 / Pixabay

Die schönen Straßen und verträumten kleinen Gassen passen auf den ersten Blick so gar nicht zu dem Gewusel, welches sonst in vietnamesischen Großstädten wie zum Beispiel Saigon oder Hanoi auf den Straßen herrscht. Nur wenige Roller und Fahrräder kreuzen den Weg der Fußgänger und es gibt sogar einige Fußgängerzonen. Bei Nacht werden die Häuser wunderschön beleuchtet, Kerzen schwimmen auf dem Fluss Thu Bon und aufgehängte Laternen tauchen die Stadt in ein warmes Licht.

In der Mitte Vietnams gelegen, ist Hoi An nicht weit entfernt von Da Nang, wo auch der näheste Flughafen ist. Von dort aus brauchen Sie meist weniger als eine Stunde, um mit dem Taxi nach Hoi An zu fahren. Auch ist die Stadt ein gern gesehener Zwischenstopp auf einer Reise durch Vietnam.

Strand

Nur wenige Kilometer von Hoi An entfernt liegt der Strand Cua Dai, welcher mit schönem weißen Sand und klarem Wasser begeistert. Je weiter man sich von der Stadt entfernt, desto leerer werden auch die anderen Strände.

Boot auf Sand am Strand

Strand in der Nähe von Hoi An – Broesis / Pixabay

Viele Touristen mieten sich ein Fahrrad, mit dem man eine schöne Tour zu den Stränden und in die Umgebung machen kann. Vorbei an Reisfeldern und Bauern die diese bewirtschaften und den berühmten Wasserbüffeln, ist schon die Fahrt ein Erlebnis für sich.

Natürlich gibt es auch andere Wege die Strände zu erreichen, wie mit einem Motorroller oder Taxi. Die freundlichen Einheimischen haben zudem immer gute Ratschläge parat und helfen gerne bei der Wahl eines geeigneten Strandes.

Sehenswürdigkeiten

Im kleinen, gemütlichen Hoi An gibt es viel zu sehen. Weniger konkrete Sehenswürdigkeiten, doch mehr die beeindruckende Stimmung und eine einzigartige Atmosphäre zeichnen dieses Ort aus. Durch die überaus freundlichen Menschen fühlt sich Hoi An schon nach kurzer Zeit vertraut an, sodass man gerne ein paar Tage länger bleiben möchte.

Die vietnamesischen Küche verzaubert mit Vielfalt und perfekt aufeinander abgestimmten Geschmäckern. Einige Spezialitäten werden nur in wenigen Städten des Landes angeboten und Hoi An ist eine dieser besonderen Städte. Die Mischung aus chinesischen, japanischen und vietnamesischen Speisen bringt das Beste der asiatischen Küche zum Vorschein und begeistert seit langer Zeit die Gaumen der Besucher.

Auf mehreren Märkten handeln und feilschen Einheimische und Händler miteinander, sodass schon das Zuschauen eine wahre Freude ist. Die Auswahl der Obst-, Gemüse- und Fischsorten ist hier riesig und alles wird täglich frisch von den Feldern und dem Meer in die Stadt gebracht.

Ein besonderes Highlight für alle Fans der asiatischen Küche, ist die Teilnahme an einem Kochkurs bei welchem Sie zuerst die Zutaten auf einem der Märkte einkaufen und anschließend unter professioneller Anleitung verarbeiten. Durch verschiedene Tipps und Tricks können die Gerichte auch daheim nachgekocht werden.

Die historische Altstadt von Hoi An ist wie durch ein Wunder von der Zerstörung des Vietnam-Krieges verschont geblieben. Ein Glück für die alten chinesischen, vietnamesischen und japanischen Bauten, welche bis heute mit ihren hellen Farben in der Sonne leuchten. Das Licht und so auch die Stimmung verändert sich je nach Tageszeit, wobei der Sonnenuntergang ein ganz besonderes Erlebnis ist.

Blick auf die Altstadt von Hoi An

Altstadt von Hoi An

Die vielen Cafés und Restaurants laden aber den ganzen Tag über zum Entspannen und Pausieren ein. Um die Altstadt betreten zu können, müssen Sie zwar einen kleinen Eintritt zahlen, dieser berechtigt Sie aber dafür auch zu dem Besuch von drei historischen Bauten. Hier erwachten viele Jahre Geschichte zum Leben und ermöglichen eine einzigartige Erfahrung des alten Vietnams.

Nachts findet auf der kleinen Insel der Altstadt ein Nachtmarkt statt, welcher stimmungsvoll und romantisch zum Flanieren und Bummeln einlädt.

Allgemein sollten Sie nicht mit zu vollen Koffern nach Hoi An kommen, denn die Stadt ist berühmt für ihre Maßschneidereien. Hier können Sie sich innerhalb weniger Stunden oder Tage jegliche gewünschte Kleidungsstücke direkt auf den Leib schneidern lassen. Achten Sie auf die “Tailor Shop” Schilder über den Läden.

Wetter

In Hoi An bewegen sich die Temperaturen das ganze Jahr über zwischen minimal 19 Grad und maximal 35 Grad. Die wärmsten Monate fallen auf die Sommermonate zwischen Mai und September. Die Regenzeit hingegen beginnt meist Ende August und dauert bis Ende des Jahres an. In dieser Zeit kann an bis zu 14 Tagen im Monat Regen fallen (Oktober).

Im Frühjahr ist das Wetter also perfekt um in diese Region zu reisen. Ein weiterer Pluspunkt des tropischen Klimas ist, dass sich das ganze Jahr über eine beträchtliche Menge an Sonnenstunden aufzeichnen lässt. Sie suchen also nach der perfekten Kombination aus warmen Wetter, Strandurlaub und Stadtbummel? Dann sind Sie hier in Hoi An auch aufgrund des tollen Wetters bestens aufgehoben!

Unterkunft

Touristen wird eine Vielzahl von Unterkünften zur Verfügung gestellt. Von Homestays, bei welchen man das Leben der Einheimischen hautnah miterleben kann, bis hin zu großen Resorts außerhalb der Stadt ist hier alles geboten. Letztere liegen meist direkt am Strand, welches den Aufenthalt noch etwas schöner macht. Viele Touristen entscheiden sich spontan, etwas länger in Hoi An zu bleiben und wechseln dabei auch manchmal die Unterkunft. Oft ziehen Besucher auch die kleinen aber oft ziemlich feinen Boutique-Hotels vor, welche sich in und um die Altstadt angesiedelt haben.

 

Wussten Sie schon, ...?

5 Orte in Vietnam, die Sie nicht verpassen sollten

Viеtnаm iѕt ein wunderschönes Land in Südostasien. Mit atemberaubenden Landschaften, einer einz...

Beste Reisezeit für Vietnam

Vietnam ist ein wunderschöne Land, kultureller Reichtum vermischt sich mit einzigartigen Landschaft...

Top Strände, die Sie in Vietnam gesehen haben sollten

Vietnam ist gezeichnet von Dutzend traumhaften Stränden! Egal ob auf den Inseln oder dem Festland, ...

Passende Reiseideen

Familien – Kultur und Badeurlaub in Vietnam

Spiel, Spaß und Spannung: Erleben Sie ein perfektes Reiseabenteuer für die ganze Familie

ab 1.696 € 21 Tage Hanoi - Halong - Hue - Hoian - Danang - Saigon - Mekong Delta - Phan Thiet

Highlights von Norden bis Zentralvietnam

Intensive Rundreise von Vietnams nördlichen Regionen über die Zentralküste.

ab 2.326 € 16 Tage Hanoi – Mai Chau – Ninh Binh - Halong Bucht – Hue – Hoian – Hanoi Abreise
Aktiv

Nachhaltig reisen in Vietnam

Outdoor-Fans mit Sinn für Öko-Tourismus entdecken bei dieser Reise Vietnams Natur und Kultur hautnah.

ab 1.863 € 14 Tage Hanoi – Mai Chau - Pu Luong – Bai Tu Long – Hue - Hoian – HCM Stadt – Mekong

Bereit für Ihre Reise nach Maß?

Träumen Sie ruhig weiter, wir gestalten Ihre Wunschreise.

Jetzt planen